Sommerfest der Wirtschaftsfrauen am 06.06.2024 in Radeberg

Am 6. Juni 2024 fand in Radeberg das Sommerfest der Wirtschaftsfrauen statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich zahlreiche Unternehmerinnen und Führungsfrauen aus der Region, um miteinander zu Netzwerken, sich auszutauschen und Gutes zu tun.

Gastgeberin des Abends war Cathleen M.-Bilz, die die Teilnehmerinnen herzlich im Taubblindendienst e.V. begrüßte. Die offene und ehrliche Atmosphäre sorgte dafür, dass sich alle schnell wohlfühlten und angeregte Gespräche entstanden.

Ein inspirierender Abend voller Begegnungen und neuer Erkenntnisse

Neben dem Austausch untereinander stand an diesem Abend auch die Arbeit des Taubblindendienst e.V. im Mittelpunkt. Frank Hasse, der Betriebsleiter für Technik & Organisation des Vereins, gab den Teilnehmerinnen einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen der Einrichtung.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war der Rundgang durch den botanischen Blindengarten. Dieser wurde so angelegt, dass er Menschen mit Seh- und Hörbehinderung die Möglichkeit bietet, die Natur auf ganz besondere Weise zu erleben. Die Teilnehmerinnen waren beeindruckt von den vielfältigen Sinnesreizen, die der Garten bietet.

Köstliche Verpflegung und Tombola

Im Anschluss an den Rundgang gab es noch die Möglichkeit, sich bei einer Handmassage verwöhnen zu lassen oder an einer Tombola teilzunehmen. Die Erlöse aus diesen Aktionen kamen dem Taubblindendienst e.V. zugute.

Das Sommerfest der Wirtschaftsfrauen war ein voller Erfolg. Die Teilnehmerinnen zeigten sich begeistert von der Veranstaltung und dem Engagement des Taubblindendienst e.V. Sie nahmen viele neue Eindrücke und Inspirationen mit nach Hause.

Elena Mühlmann, die den Abend beschreibt, fasst ihre Eindrücke wie folgt zusammen:

Ich habe nicht nur neue Kontakte geknüpft und mich mit anderen Unternehmerinnen ausgetauscht, sondern auch viel über die Arbeit des Taubblindendienst e.V. gelernt. Ein Abend, der mich bereichert und inspiriert hat.

Weitere Impressionen

Tombola

(Fotos Tombola: Jana Wieduwilt, Bildbearbeitung: Cordula Maria Grahl)

Regionalkoordination Chemnitz & Umland

Verfasser für diesen Beitrag:

Elena Mühlmann, betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Ziel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ist es, die Gesundheit und somit den Erfolg eines Betriebs und seiner Beschäftigten zu fördern. Damit dient es als Grundlage ihrer Arbeit.

Darüber hinaus widmet sich Elena den individuellen Ansprüchen ihrer Kunden und unterstützt sie dabei, für die Mitarbeiter ein Arbeitsumfeld voller Wertschätzung und Entwicklungspotenzial zu schaffen, das hohe Leistungsbereitschaft fördert.

Fotografin der Veranstaltung:

Cordula Maria Grahl, Webdesign & Unternehmensfotografie

Weitere Artikel

Rückblick auf unser Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Dresden am 23.04.2024

Was für ein herrliches Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Dresden! Wir trafen uns wie üblich im Gewandhaus Dresden und erwarteten gespannt das reichhaltige und vielfältige Buffet des Hotels. Wir freuten uns auf die Anwesenheit von 50 faszinierenden Frauen und konnten es kaum erwarten, in persönliche Gespräche zu vertiefen und die inspirierenden Impulsvorträge zu erleben.

Weiterlesen »

Was bewegt die Sächsische Wirtschaft?

Frauen spielen eine entscheidende Rolle im sächsischen Mittelstand, was direkte Auswirkungen auf ihre Geschäfte und Karrieren hat. Der “Sächsische Mittelstandsbericht 2018 bis 2022” bietet Einblicke in die wirtschaftliche Situation und betrachtet erstmals die Lage marktorientierter Sozialunternehmen. Diese Perspektiverweiterung eröffnet Unternehmerinnen neue Chancen, sich aktiv in die sächsische Wirtschaft einzubringen und ihre Position zu stärken.

Weiterlesen »
Nach oben scrollen