Ein Crowdfunding findet seinen Abschluss

Ein Herzenswunsch konnte mit Hilfe des Wirtschaftsfrauen e.V. erfüllt werden. Und dafür danken wir allen aktiven sowie stillen Unterstützerinnen und Unterstützern.

Vor mehr als 365 Tagen initiierte unser Verein, in Partnerschaft mit der Volksbank Dresden-Bautzen, das Crowdfunding „Wir erwecken Geschichte aus dem Dornröschenschlaf“.
Ziel war es, ein über 100jähriges Erbbegräbnis, und insbesondere das dort aufgestellte stark verrostete einzige kunstgeschmiedete Kreuz auf dem Bautzener Taucherfriedhof vor dem Verfall zu retten und wieder in voller Schönheit erstrahlen zu lassen. Am 2. Juli war es nun soweit.

Im Schatten der alten, großen Linde fand anlässlich der erfolgreichen Restaurierung auf dem Bautzener Taucherfriedhof ein würdevolles Gedenken statt.

Der offenen Einladung folgten, trotz der starken Hitze, ca. 40 Gäste. Unter  ihnen waren viele Unterstützer, Akteure sowie interessierte Bautzener. 

Die Initiatoren Heinz und Franziska Henke sprachen über das Projekt und gaben einen kleinen Einblick in die sich über 5 Generationen erstreckende, intensiv recherchierte Geschichte der Familie Bulnheim. 

Die etwa 45minütige Feier wurde mit einer Ansprache von Pfarrer Michael Müller a.D. sowie fünf Liedern des Posaunenchors Neschwitz abgerundet. 

Auf der Grabstelle wurde nun ergänzend eine Bank aufgestellt. Sie soll zum Verweilen und zum Lesen der Familiengeschichte einladen, die über den QR-Code auf der Ankerplatte eingescannt werden kann.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Du bei Deinem nächsten Besuch in Bautzen diese Grabstätte besuchst, ein klein wenig verweilst und neugierig bist.

Eins haben wir bereits geschafft. Unter unseren Gästen am 02.07.2022 war ein junger Mann, der sich durch unser erfolgreiches Projekt motivieren ließ. Er wird jetzt seine Facharbeit (10. Klasse) über die 500-jährige Geschichte des Taucherfriedhofes zu Bautzen schreiben. 

Danke an Alle, die dieses Projekt zu einem Erfolgsprojekt gemacht haben.

Weitere Artikel

Sächsischer Gründerinnenpreis 2022

„In Sachsen geht gerade mal ein Viertel aller Neugründungen von Frauen aus. Da muss unsere Politik ansetzen. Wir dürfen das Potential der Frauen in Sachsen nicht liegenlassen.“
Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier.

Weiterlesen »

Trauermut 3 Online-Workshops

Der Sommer lässt los und der Herbst schmilzt entschlossen in die frei gewordenen Leerstellen hinein. Welch symbolischer Übergang der Jahreszeiten, der dem Trauer-Erleben ziemlich ähnlich scheint. Mit einem Mal wird das, was gerade noch voller Wärme, Leichtigkeit, Lebenskraft und Sattheit war, von Kälte, Schwere, nahender Dunkelheit und Vergänglichkeit ersetzt.

Weiterlesen »