Rückblick auf unser 3. Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Chemnitz

Lernen, heißt für die Kinder in die Schule gehen müssen, für die Jugendlichen durchhalten und für uns Erwachsene? Naja, dranbleiben. Dazu sollte man natürlich wissen, wo man sich Wissen aneignen kann und was dabei möglich ist. Wusstet Ihr z. B., dass dem Handelsverband Chemnitz angeschlossene Weiterbildungsunternehmen KOMPASS auch individuelle Wünsche erfüllen kann? Nein? Wir bis zum 14. Juni 2022 zum 3. Chemnitzer Wirtschaftsfrauen-Frühstück ehrlich gesagt, auch nicht. Um so spannender war das, was Regine Röder, als Leiterin der Kompass gGmbH zu erzählen hatte.
Einen großen Dank gilt auch Felicia Kollinger-Walter (Leiterin Public Affairs). Denn wie immer bei uns, geht es auch darum, die persönliche Seite zu beleuchten. Und so durften wir nicht nur einen Einblick in die Arbeit der Saxony International School Carl Hahn werfen, sondern eben auch in den ganz persönlichen Entscheidungsprozess, einen guten Job aufzugeben um noch einmal etwas vollkommen Neues zu wagen – mit ganz viel Überzeugung.
 
Und ich glaube, im Namen aller sprechen zu können, wenn ich behaupte, dass uns die Geschichten unserer Gastgeberin, Claudia Lappöhn (Sportgaststätte Leukersdorf) unglaublich motiviert haben. Es war diese authentische, mutige und emotionale Schilderung ihres Weges – mit all den Höhen und Tiefen – die uns so mitrissen und so viel Respekt, dem von Ihr und Ihrem Team Geschaffenen zollen Liesen.
 
Letztich war es einfach wieder einmal dieses besondere, persönliche Zusammenfinden von Wirtschaftsfrauen, die sich gegenseitig unterstützen und Achtung zollen. Und das ist in dieser, manchmal so oberflächlichen Welt, etwas wirklich wunderbares. 
 
Vielen Dank, dass Ihr uns unterstützt.

Es ist schön, sich mit Gleichgesinnten treffen und austauschen zu können. Wir haben heute wieder gemerkt, das Frauen anders führen und trotzdem oder gerade deswegen Erfolg haben!

Claudia Lappöhn

Sportgaststätte Leukersdorf

Unsere Gastgeberin, Claudia Lappöhn, hieß uns herzlich in ihrer  Sportgaststätte Leukersdorf willkommen. Hier feierte sie mitten in der Corona-Pandemie zusammen mit ihrem Vater Detlef Voigt ihr 35jähriges Jubiläum. Keine einfache Zeit für die Vorsitzende des Vereins Chemnitzer Köche 1898 e.V. Aber mit Kampfgeist, der starken Verankerung in der Bevölkerung und mit dem Wissen, um die Verantwortung für Ihre 14 Mitarbeiter und Ihre „besondere“ Auszubildende, ging es weiter.  Was es für einen Handwerksbetrieb heißt, mit gestiegenen Preisen für Güter und Personal umzugehen, brachte uns Claudia Lappöhn beherzt näher.

20220614 wirtschaftsfrauen fruehstueck Chemnitz 60

Felicia Kollinger-Walter

Saxony International School – Carl Hahn gGmbH

Filicia Kollinger-Walter ist Leiterin Public Affairs bei der Saxony International School Carl Hahn und überhaupt „Hans Dampf in allen Gassen“, wie man so schön sagt. Immer aktiv, engagiert und interessiert für die Bedürfnisse der Zeit. Egal ob Fachkräftemangel und Digitalisierung in Schulen, Integration von Flüchtlingen oder als Kandidatin zur Landtagswahl 2019. Felicia Kollinger-Walter nimmt uns mit in ihre tägliche Arbeit und die Bedeutung der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Bildung, der Motivation für junge Menschen und wird damit uns vielleicht ein wenig die Augen öffnen. Denn: Unsere Jugend ist besser als ihr Ruf!

20220614 wirtschaftsfrauen fruehstueck Chemnitz 66

Regine Röder

Kompass gGmbH

Nachdem Tina Taubmann leider kurzfristig einen Gerichtstermin wahrnehmen musste und Jörg Vulturius als Vertreter des Handelsverbandes Chemnitz zu einer Geschäftserweiterung gerufen wurde, hatten wir das Glück, Regine Röder von der dem Handesverband angeschlossenen Weiterbildungsunternehmen KOMPASS gGmbH gewinnen zu können. Passend, wie wir fanden, denn keiner von uns wusste, dass wir hier nicht nur die Standardweiterbildungen wie den Ausbilderschein etc. machen können, sondern auch mit unseren individuellen Wünschen Gehör finden. So viel Flexibilität ist wirklich etwas besonders und nur möglich, durch persönliches Engagement. 

20220614 wirtschaftsfrauen fruehstueck Chemnitz 77

Du möchtest beim nächsten Mal mit dabei sein?

In jeder unserer Frühstücke referieren zwei oder drei Mitglieder knapp und präzise zu den Themen, in denen sie selbst Expertinnen sind. So wird aus einer Netzwerk-Frühstücksrunde ein Mini-Workshop, in dem nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch der persönliche Kontakt zur Referentin, Fragen und Diskussion erwünscht und ganz leicht möglich sind.

Hast du noch weitere Anregungen? Kamen dir beim Lesen noch neue Gedanken? Oder willst uns jetzt noch an deinen Ideen teilhaben lassen? Dann Schreibe uns gern ein E-Mail!

Dieser Artikel wurde geschrieben von:

Anja Jungen von Die Verheirater - Wedding Atelier

Mit Anja ist „fast“ alles möglich, denn sie ist Teil von „Die Verheirater“. Sie organisiert zusammen mit Jacqueline Exel mit absoluter Professionalität sowie mit Leidenschaft für die Liebe für Hochzeitspaare die schönsten Stunden Ihres Lebens.

Daniela Schleich Fotografie

Fotografin der Veranstaltung

Weitere Artikel

Neu: Wirtschaftsfrauen RegioTreff

Ihr habt euch mehr Raum für Austausch untereinander und regelmäßigere Treffen in den Regionen gewünscht. Daher führen wir nun in ausgewählten Regionen unser neues Veranstaltungsformat ein: die RegioTreffs.

Weiterlesen »

Es liegt in unserer Hand: Rückblick auf unseren onlineTalk am 28.11.2022

In einer kleinen Runde haben wir uns wieder dem wohl nie langweilig werdenden Thema Geld genähert und interessante Gesprächspartner gehabt. Ein großer Dank geht an Vivian Aé mit ihrer Finanzberatung, Sandra Löwe als Mentaltrainerin und Daniela Dreißig, die Leiterin von Madame Moneypenny Meet-up in Leipzig. Das Thema ließ diese drei Frauen nicht mehr los, sodass sie teilweise über ihre eigenen Interessen heraus Menschen auf der finanziellen Ebene helfen, sei es die mentale Einstellung als auch die glasklare Vermittlung von wertvollem Wissen und damit Wege in die Unabhängigkeit aufzeigen.

Weiterlesen »

Rückblick auf unser Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Leipzig am 21.10.2022

Unterstützung, Sichtbarkeit und Netzwerken – das sind unsere Kennwerte. Dass das nicht nur Theorie ist, sondern auch gelebt wird, zeigte die kleine Arbeitsgruppe aus Juliane Helbig, Birgit Gutmann und Antje Renz, die uns spontan wundervolle handgeschriebene Tischkärtchen bastelte. Sie verliehen der Veranstaltung einen ganz persönlichen und wertschätzenden Charakter.

Weiterlesen »