14.06.2019 | 3. Wirtschaftsfrauen Frühstück im Gewandhaus

Und auch bei hochsommerlichen Temperaturen zog es wieder fast 60 Unternehmerinnen in das schöne Gewandhaus Dresden zu unserer Frühstücksveranstaltung. Ein bunter Strauß an echten Macherinnen, Mitgliedern und vielen Interessentinnen versammelten sich und nutzten die geballte Kraft der Anwesenden. Die Luft flirrte von Gedanken, Inspirationen und Kooperationen.

14. Juni 2019 | 9:30 Uhr

3. Wirtschaftsfrauen Frühstück im Gewandhaus

Frühstücken mit Inspiration und Austausch

Cornelia Heinz führte als Vorstandsvorsitzende durch die Veranstaltung. So konnten wir in lockerer Atmosphäre neben der Vorstellung des Vereins dem fachlichen Input zweier großartiger Unternehmerinnen, Julia Demel und Frances Heinrich-Krüger, lauschen.  

Zuerst sprach Julia Demel als Grafikdesignerin über Grafik-Design und Nachhaltigkeit. Ihr liegt dieses Thema ganz besonders am Herzen und sie setzt ihre Fähigkeiten ganz besonders gern ein, um soziale und nachhaltige Projekte und Unternehmen zum Erfolg zu führen. Ökologisch sinnvolle Produkte oder Marken können so attraktiver gestaltet werden und auch die Entscheidung für nachhaltige Optionen beeinflusst werden. Außerdem zeigte sie auf, wie wohl in Zukunft Hintergründe und Logos aussehen könnten, um Ressourcen zu sparen. Papier, Farben, Tintenverbrauch und Stromverbrauch spielen hierbei eine Rolle. Ihre Botschaft: Es geht überhaupt nicht darum, alles richtig zu mache. Das ist nicht zu schaffen. Aber jeder kann anfangen und mitmachen!

Frances Heinrich-Krüger hat das Unternehmerinnen-Gen in sich und so wird sie in wenigen Monaten in die Geschäftsführung der September Werbeagentur einsteigen. Heute entführte sie uns in die Welt der Vision und wie diese für Unternehmen sichtbar gemacht werden kann. Der Prozess dazu führt über die Werte, die Mission und die Eigenschaften zur Unternehmensidentität, welche in der Unternehmensführung durch das Leitbild und die Führungsprinzipien umgesetzt werden muss. Ihre kleine Selbsterkenntnis to go lautet:

Aufgelockert wurde die Zeit zwischen den Inputphasen durch kurze Vorstellungsrunden von jeweils 15 Frauen. Dass Frauen sich nicht klar und auf den Punkt gebracht ausdrücken können, wurde auch diesmal wieder in das Reich der Mythen und Legenden verbannt. In 30 Sekunden präsentierte jede der anwesenden Frauen sich und ihr Business.

Festgehalten wurde die Veranstaltung diesmal von der Fotografin Henriette Braun. Vielen Dank an dich, liebe Henriette. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch des Wirtschaftsfrauen-Frühstücks am 6. November 2019 in deinem Atelier in Kamenz.

Neben dem wohltemperierten Raumklima sorgte Susanne Morgenstern vom Gewandhaus Dresden für eine weitere Erfrischung. Als Überraschung wurde leckeres Eis angeboten. Vielen Dank für dein Engagement, liebe Susanne. Es ist uns immer wieder eine große Freude in eurem Haus zu sein.

Und der größte Dank geht an euch, liebe Mitglieder und Teilnehmerinnen für Euer Interesse, Eure Neugier. Jede hat seine ganz individuelle Energie und Expertise eingebracht in diese gelungene Veranstaltung.

Hier die nächsten Termine in Dresden

23. August 2019 | 9:30 bis 11:30 Uhr
8. Oktober 2019 | 9:30 bis 11:30 Uhr

Es ist wichtig, dass die Anmeldung per E-Mail erfolgt. Wenn Du glaubst eine Person zu kennen, für die unsere Arbeit interessant sein könnte, dann teile diese Seite mit ihr. 

Fotos vom 14. Juni: Henriette Braun

Weitere Artikel

Sächsischer Gründerinnenpreis 2022

„In Sachsen geht gerade mal ein Viertel aller Neugründungen von Frauen aus. Da muss unsere Politik ansetzen. Wir dürfen das Potential der Frauen in Sachsen nicht liegenlassen.“
Sächsische Staatsministerin der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Katja Meier.

Weiterlesen »

Trauermut 3 Online-Workshops

Der Sommer lässt los und der Herbst schmilzt entschlossen in die frei gewordenen Leerstellen hinein. Welch symbolischer Übergang der Jahreszeiten, der dem Trauer-Erleben ziemlich ähnlich scheint. Mit einem Mal wird das, was gerade noch voller Wärme, Leichtigkeit, Lebenskraft und Sattheit war, von Kälte, Schwere, nahender Dunkelheit und Vergänglichkeit ersetzt.

Weiterlesen »