Storytelling – Ein Verkaufsinstrument

Die eigene (Unternehmens-)Geschichte wirkungsvoll verpacken

Storytelling – Ein Verkaufsinstrument

Die eigene (Unternehmens-)Geschichte wirkungsvoll verpacken

Was ist Storytelling?

Unser Leben spielt in Geschichten. Sehr häufig nutzen wir Geschichten, um Informationen weiter zu geben – häufig im privaten Kontext. Der Grund dafür ist einfach: Geschichten sprechen die Emotionen an und bleiben viel länger im Gedächtnis als reine Sachinformationen.

Beim Storytelling geht es darum Sachverhalte oder Problemlösungen in Methaphern zu verpacken und \”zu erzählen\”. Trockene Erklärungen werden von bildhaften Erzählungen abgelöst. Das Thema wird damit lebendiger und wird wesentlich besser vom Zuhörer angenommen und verstanden.

Storytelling hat sich längst als Verkaufinstrument etabliert. Die Aufmerksamkeit potentieller Kunden wird erregt, in dem Produkte oder Dienstleistungen nicht mehr direkt als Werbung präsentiert, sondern in einer fast schon künstlerischen Form narrativ aufbereitet werden.

Zum Inhalt

Mit diesem Workshop wird den Teilnehmerinnen eine Methode an die Hand gegeben, mit derer sie sich und ihre Dienstleistung besser am Markt präsentieren können. Durch die konsequente und medienübergreifende Anwendung von Storytelling ist es möglich, eine größere Sichtbarkeit sowie ein unverwechselbares Image und damit auch größere Verkaufschancen der eigenen Leistung zu erreichen. Das Besondere ist, dass die Methode des Storytellings viel eher weiblichen Kommunikationsstrategien entspricht als traditionelle Vertriebsmodelle und somit eine einfachere und erfolgreichere Anwendbarkeit für die Unternehmerinnen verspricht.

Referentin Jana Wieduwilt erklärt im Workshop die Regeln erfolgreichen Business-Storytellings, von der Ideenfindung über den roten Faden einer Geschichte, bis hin zur Aufbereitung der Kern-Story für die multimediale Nutzung. Gemeinsam werden Beispiele für wirksames Storytelling analysiert. Die Teilnehmerinnen erhalten im geschützten Rahmen des Workshops die Möglichkeit, sich selbst im Finden ihrer Geschichte auszuprobieren und Ansätze für ihre eigene Story zu finden. Im Gespräch und anhand praktischer Übungen erleben die Unternehmerinnen die Wirkung ihrer eigenen Storytelling-Idee und erhalten viele Hinweise, wie der Erzählstil zielgruppengerecht verfeinert werden kann.

Zielgruppe: Der Workshop zum Storytelling richtet sich an Frauen und Unternehmerinnen, die ihre Unternehmensgeschichte interessant und ansprechend gestalten wollen.

Teilnehmer: Der Workshop wird ab vier Teilnehmerinnen durchgeführt. Die Maximale Kursgröße umfasst 10 Teilnehmerinnen.

Teilnahmegebühr: Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Wir feuen uns jedoch über eine Spende ab 50,00 Euro. Wir stellen Ihnen selbstverständlich eine Spendenquittung aus, die Sie beim Finanzamt gelten machen können.

Referentin: Jana Wieduwilt

\"Storytelling Jana Wieduwilt ist Expertin für Marketing-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die studierte Journalistin leitet seit 2006 ihre eigene Kommunikationsagentur. Ihr Team besteht heute aus 10 Mitarbeitern. Unter ihren Auftraggebern befinden sich kommunale Einrichtungen wie auch große und kleine Wirtschaftsunternehmen.

Zum Thema Storytelling als Verkaufsinstrument referierte Jana Wieduwilt unter anderem für verschiedene Agenturen und in der Touristik Tätige.

Als Mutter und Unternehmerin kann sie die Situation der Teilnehmerinnen besonders gut nachvollziehen. Aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen und dem vorhandenen Fachwissen aus über 15 Berufsjahren ist sie die Fachfrau, die die Inhalte kompetent, einfühlsam und nachhaltig vermittelt.

Jana Wieduwilt ist Inhaberin der Agentur Wieduwilt Kommunikation.

Termin

Donnerstag,
03.11.2016, 9:00 Uhr

Den Veranstaltungsort erfahren Sie mit Ihrer verbindlichen Anmeldebestätigung.

Weitere Artikel

Ein Crowdfunding findet seinen Abschluss

Ein Herzenswunsch konnte mit Hilfe des Wirtschaftsfrauen e.V. erfüllt werden. Und dafür danken wir allen aktiven sowie stillen Unterstützerinnen und Unterstützern.
Vor mehr als 365 Tagen initiierte unser Verein, in Partnerschaft mit der Volksbank Dresden-Bautzen, das Crowdfunding „Wir erwecken Geschichte aus dem Dornröschenschlaf“.
Ziel war es, ein über 100jähriges Erbbegräbnis, und insbesondere das dort aufgestellte stark verrostete einzige kunstgeschmiedete Kreuz auf dem Bautzener Taucherfriedhof vor dem Verfall zu retten und wieder in voller Schönheit erstrahlen zu lassen. Am 2. Juli war es nun soweit.

Weiterlesen »

Würdigung für Sylvia Timm

Wir blicken auf eine wunderbare gemeinsame Zeit mit unserer lieben Freundin und Vereinsmitstreiterin Sylvia Timm zurück. Mit Interesse begleitete sie die Gründung unseres Vereins und war eine der ersten, die einen Mitgliedsantrag stellten. Ihre liebenswerte Art, ihre große Hilfsbereitschaft und ihr Sinn für Humor werden uns sehr fehlen.

Weiterlesen »

Rückblick auf unser 3. Wirtschaftsfrauen-Frühstück in Chemnitz

Lernen, heißt für die Kinder in die Schule gehen müssen, für die Jugendlichen durchhalten und für uns Erwachsene? Naja, dranbleiben. Dazu sollte man natürlich wissen, wo man sich Wissen aneignen kann und was dabei möglich ist. Wusstet Ihr z. B., dass dem Handelsverband Chemnitz angeschlossene Weiterbildungsunternehmen KOMPASS auch individuelle Wünsche erfüllen kann? Nein? Wir bis zum 14. Juni 2022 zum 3. Chemnitzer Wirtschaftsfrauen-Frühstück ehrlich gesagt, auch nicht. Um so spannender war das, was Regine Röder, als Leiterin der Kompass gGmbH zu erzählen hatte.

Weiterlesen »

Rückblick auf unsere 1. T-time am 09.05.2022

Es war wieder so schön! Bei strahlendem Sonnenschein, versteckt hinter einer Pracht von rosaroten Rhododendrenblüten, trafen sich fast 40 Unternehmerinnen aus ganz Sachsen zu unserer ersten T-time der Wirtschaftsfrauen auf dem herrlichen Schloss Seifersdorf.

Weiterlesen »

Corona: Hilfe zur Selbsthilfe

Corona hat unser Weltbild massiv verändert. Was einst galt, gilt nicht mehr. Die Welt strukturiert sich um und solche Veränderungen tun auch wirtschaftlich weh. Was jetzt zu tun ist, gilt es abzuwägen. Wir können an diesem Punkt Informationen mit Euch teilen, helfen gern und empfehlen Experten. Einen Standpunkt dazu möchten wir gern erarbeiten und beraten uns intern jede Woche.

Weiterlesen »